Spielbericht 22. bis 24. Juni

Erfolgsserie bei Herren 30 und 55

Herren 1

Die Herren 1 empfingen am Sonntag die Mannschaft des TC Talheim1987 1 und gewannen ihr Spiel mit 5:4. Nach den Einzel stand es noch 2:4 zugunsten der Gäste, nachdem nur Marcel Kaufmann und Michael Pechmann punkten konnten. Um so erfreulicher war es dann, dass alle drei Doppel (M.Kaufmann/B.Bippus, T.Polte/M.Seeger und M.Jauker/M.Pechmann) erfolgreich waren und somit den knappen Mannschaftssieg erzielen konnten. Dieser erste Erfolg wird den Herren 1 für ihre nächsten Spiele sicher Auftrieb geben.

Pech hatten die Herren 2 in Sulz. Nach den Siegen von Björn Kieninger und Tilman Weiss stand es nach den Einzel 2:2. Nachdem das Doppel Martin Putnik/Tilman Weiss sein Doppel gewann, war das Ergebnis 4:4. Bei gleichem Satzverhältnis entschied nur das bessere Spielverhältnis (62:61) zugunsten des TC Sulz 2. Trotz der unglücklichen Niederlage kann der Mannschaft zu diesem guten Auftritt gratuliert werden.

Während für die Herren 40 2 beim TC Empfingen 1 die Punkte deutlich zu hoch hingen (Ergebnis: 3:6), verlief das Heimspiel der Herren 40 1 gegen den TC Horb 1 äußerst spannend. In den Einzel setzten sich zunächst Klaus Bippus (3:6, 6:4, 6:3) und Wolfgang Schittenhelm (3:6, 6:4, 6:4) in jeweils drei Sätzen nach harten Kämpfen durch, während Tomas Kieninger sein Spiel leider mit 7:6, 1:6, 2:6 verlor. So stand es nach dem weiteren Sieg von Peter Gassner 3:3. Spannung pur brachten dann die entscheidenden Doppel. W.Schittenhelm/P.Gassner gewannen ihr Doppel knapp mit 7:5, 1:6, 7:6, während das Doppel 3 mit R.Seeger/M.Seger genau so knapp mit 6:7, 5:7 verlor. Die Entscheidung musste deshalb das Doppel 1 K.Bippus/T.Kieninger, das aber gegen einen starken Gegner überraschend deutlich mit 3:6, 2:6 unterlag. Der Sieg ging daher mit 4:5 Punkten an den TC Horb 1.

Dagegen setzten die Herren 55 beim TC Stetten 1 ihre Erfolgsserie fort. Günter Bahner, Wieland Vogt, Waldemar Weiss und Peter Hörl sorgten nach den Einzel für einen komfortablen Punktestand von 4:2, so dass für die Mannschaft klar war, dass sie sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen würde. Engagiert wurden deshalb auch die Doppel angegangen, die Klaus Elsässer/Peter Hörl mit 6:3, 6:3 und Wieland Vogt/Gerhard Mutschler mit 6:1, 2:6, 1:0 (10:8) für sich entschieden. Nachdem das Doppel Rolf Biedermann/W.Weiss kampflos gewann, stand der Sieg mit 7:2 fest.

Eben so souverän gewannen die Herren 30 des TCO ihr Spiel gegen den TC Endingen 1 mit 8:1. Nachdem alle Einzel klar für den TCO entschieden worden waren, wurde lediglich das Doppel 3 abgegeben (Aufgabe wegen Verletzung).

Auch die Jugendmannschaften des TCO nahmen erfolgreich an den Wettkämpfen teil. So gewann die Kleinfeldmannschaft U 8 gegen Bochingen 16:4, während die U 10 gegen die SPG Bochingen/Harthausen leider mit 0:20 verlor. Bereits am Mittwoch schlugen die Knaben den TC Betzweiler/Wälde mit 5:3 und am Freitag den TC Alpirsbach mit 6:2. Die Knaben des TCO führen somit bei drei Siegen die Tabelle an. Im Kids-Cup ging das Heimspiel gegen den TC Trillfingen leider mit 1:7 verloren, wobei Miriam Missel sich überraschend gegen ihren zwei Jahre älteren Gegner durchsetzen konnte

Spielbericht 15. bis 17. Juni

Erfolg der Herren 30, 40/1 und 55

Herren 55

Am Samstag hatten die Herren 55 des Tennisclubs Oberndorf die Mannschaft des TC Dotternhausen 1 zu Gast. Nachdem das Erstrundenspiel knapp mit 4:5 gegen den TC Schramberg 1 verloren worden war, musste unbedingt ein Sieg her. Entsprechend hoch motiviert wurden die Spiele angegangen. Mit klaren Siegen brachten Claus Elsässer, Rolf Biedermann, Wieland Vogt und Waldemar Weiss die Mannschaft nach den Einzel mit 4:2 in Führung.

Die Doppel brachten nochmals mehr Spannung als erwartet, weil die Gäste zunächst überraschend stark aufspielten. Erst nach harten Kämpfen gewannen die Doppel Elsässer/Weiss, Vogt/Mutschler und Lorenz/Hörl, so dass am Ende ein deutlicher 7:2 Sieg heraus sprang.

Die Herren 40 1 wollten in ihrem Heimspiel gegen die BTG Balingen 1898 1 nicht nachstehen. Tomas Kieninger, Wolfgang Schittenhelm, Peter Gassner und Hubert Jauker sorgten für eine sichere 4:2 Führung. Eine Vorentscheidung brachte dann das Doppel Kieninger/Bippus, das gegen seine Gegner mit einer guten technischen und kämpferischen Leistung die Oberhand behielt. Schittenhelm/Jauker sorgten schließlich für den 6:2 Endstand.

Am Sonntag wurden die Herren 30 ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie besiegten in spannenden und technisch hochstehenden Spielen, die zurecht viele Zuschauer hatten, die Mannschaft TC Onstmettingen 1 mit 9:0.

Die Junioren 1 hatten ihr Spiel gegen den TC Hochdorf 1 leider bereits am Freitag mit 1:7 verloren. Die noch recht junge Mannschaft ist aber entwicklungsfähig und wird in den kommenden Jahren sicher erfolgreicher spielen. So zeigte Tilman Weiss mit einem Sieg gegen seinen 3 Jahre älteren Gegner, welches Potential in der Mannschaft steckt.

Die Damen 40/1 verloren ihr Auswärtsspiel gegen den TC RW Spaichingen 2 knapp mit 5:4, ebenso die Herren 40/2 gegen den TC Eschbronn 2 mit 3:6 und die Herren 2 mit 0:8 gegen den TC Bildechingen 3.

Dagegen konnten die Damen 1 ihr Spiel beim TC Talheim 1987 knapp mit 4:4 (bei besserem Satzverhältnis) gewinnen und damit dem TCO zu einem insgesamt erfolgreichen Wochenende verhelfen (für die Punkte sorgten Daniela Bister und Sofie Weiss im Einzel sowie zusammen im Doppel).

Spielbericht der Damen

Starker Auftritt der Damen 1

Damen 1

Die Damen 1 des TC Oberndorf empfingen am Sonntag, den 17. 6. die Mannschaft des TC Ostdorf. In den Einzeln behielten in hart umkämpften Spielen Edda Vogt, Daniela Bister und Madlen Dechent die Oberhand, so dass bei einem Spielstand von 3:1 die beiden Doppel die Entscheidung bringen mussten. Nachdem das Doppel Madlen Dechent/Sofie Weiss gegen ihre starken Gegnerinnen unterlag, hing alles vom Spiel des Doppel Daniela Bister/Edda Vogt ab.

Obwohl das Gästedoppel im 1. Satz auftrumpfte, schafften Daniela Bister/Edda Vogt durch eine taktische Meisterleistung die Wende in den Sätzen 2 und 3 und verhalfen damit ihrer Mannschaft in einem spannenden Finale zum Gesamtsieg gegen den TC Ostdorf. Ergebnis: 5:3

Die Herren 55, die beim TC Schramberg 1 antreten mussten, konnten es den Damen leider nicht nachmachen. Der Spielverlauf und die knappe Niederlage mit 4:5 Punkten lassen die Mannschaft aber guter Dinge in die Zukunft blicken. Die Herren 1 (3:6 gegen den TC Weitingen) und Herren 2 (0:8 gegen den TC Dietersweiler 2) konnten leider am Wochenende nicht punkten. Dagegen hatten es die Knaben 1 bereits am Freitag gegen den TC Pfalzgrafenweiler 1 mit einem 5:3 Sieg besser vorgemacht.

Heimspiel Herren 30

Verbandsspiel gegen den TC Onstmettingen

Doppel Laye/Schanz

Am Sonntag feierte die ehemalige erste Herrenmannschaft des TC Oberndorf nach 5jähriger Abstinenz ihr Heimspiel Comeback. Mittlerweile bei den Herren 30 am Start wurde die Mannschaft direkt in die Bezirksoberliga, der höchsten Klasse auf Bezirksebene, eingestuft. Nachdem das erste Auswärtsspiel bereits souverän mit 9:0gewonnen wurde, stand nun die Heimpremiere gegen den TC Onstmettingen an, zu der sich auch der eine oder andere gespannte Zuschauer eingefunden hatte.

Die drei Einzel der ersten Runde gingen an den TCO. Matthias Laufer besiegte seinen chancenlosen Gegner gewohnt souverän mit 6:0-6:2. Dirk Theis hatte mehr Mühe seinen kampfstarken Gegenüber mit 6:2 und 7:5 zu besiegen während das dritte Einzel nach kurzer Spieldauer durch verletzungsbedingte Aufgabe an Martin Schanz ging. In der zweiten Runde der Einzelspiele hatte der TCO also schon die Gelegenheit den Sieg klar zu machen. Olivier Laye ließ seinem überforderten Gegner nicht viel Zeit nachzudenken und siegt locker mit 6:0-6:2. Ralf Mair nutzte sein enormes technisches Potential zu einem ungefährdeten 6:3-6:3 Sieg während das dritte Einzel der zweiten Runde den von den zahlreichen Zuschauern erhofften packenden Kampf bot. Patrick Laye ging, nachdem es nach zweistündigem offenen Schlagabtausch ausgeglichen 7:6 und 6:7 stand, entschlossener als sein Kontrahent in den entscheidenden dritten Satz und siegte unter dem Jubel der begeisterten Menge mit 6:3. Somit war der TCO nach den Einzeln mit 6:0 in Führung. Die abschließenden Doppel wurden allesamt ebenfalls gewonnen und der erneute 9:0 Kantersieg war perfekt.