Saison Abschluss 2007

TCO ehrt Vereinsmeister und feiert Abschluss der Saison 2007

Anita Wolf/Hubert Jauker werden Vereinsmeister im Mixed-Doppel

Siegerehrung

Am Samstagnachmittag wurde auf der Anlage des Tennisclubs Oberndorf um die Vereinsmeisterschaft im Mixed-Doppel gekämpft. Acht Doppel stellten sich in zwei Gruppen dem Wettbewerb.

Neu war der Spielmodus: die Partner wurden zu Beginn zugelost. Trotz anfänglicher Skepsis zeigte sich, dass auch dieser Modus seinen Reiz haben kann. Im Verlaufe des Wettbewerbs fanden die Doppel immer besser zusammen, so dass mit Einsatz und Können spannende Spiele zustande kamen. Über die Meisterschaft durfte sich schließlich das Doppel Anita Wolf/Hubert Jauker freuen, das im Finale das Doppel Edda Vogt/Manfred Dölker auf Platz 2 verweisen konnte. Um Platz 3 spielten die Doppel Rita Lorenz/Waldemar Weiss und Angelika Hörl/Wieland Vogt. In einem hart umkämpften Match hatten am Ende Lorenz/Weiss knapp die Nase vorn.

Am Sonntagnachmittag wurde der Saisonabschluss mit einem Schleifchenturnier und anschließender Ehrung der Vereinsmeister des Jahres 2007 gebührend gefeiert. Sportwart Hubert Jauker bedankte sich bei den Aktiven für die Teilnahme an den Wettbewerben und zeigte sich mit der sportlichen Bilanz sehr zufrieden. Anschließend erhielten die Vereinsmeister ihre Pokale überreicht, die Nächstplatzierten Sachpreise. Vereinsmeister wurden: im Herren-Einzel Joachim Gersdorf, im Herren-Doppel O.Laye/W.Ade, im Mixed-Doppel A.Wolf/H.Jauker.

Doppel Clubmeisterschaften

Laye/Ade wiederholen Vorjahressieg

Meisterschaft im Herrendoppel beim TCO

Doppel-Sieger 2007 Laye/Ade Am Ende hatten Olivier Laye/Werner Ade bei der Doppelmeisterschaft des Tennisclubs Oberndorf wieder knapp die Nase vorn. Nach einem spannenden Match besiegten sie das Doppel Thomas Kieninger/Wolfgang Schittenhelm im Tiebreak im dritten Satz mit 8:6 Punkten. Begonnen hatte der Wettbewerb am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr, wobei in zwei Gruppen und jeweils auf einen Satz mit 9 Gewinnspielen gespielt wurde. In beiden Gruppen dominierten die jeweiligen Favoriten Laye/Ade und Kieninger/Schittenhelm. So gewann in Gruppe 1 das Doppel Laye/Ade gegen Jaucker/Pechmann mit 9:1 und Dölker/Missel mit 9:4, in Gruppe 2 das Doppel Kieninger/Schittenhelm gegen Mutschler/Vogt mit 9:3 und Weiss/Weiss mit 9:2.

Richtig spannend wurde dann in beiden Gruppen der Kampf um Platz 2. Nach starker Gegenwehr musste sich schließlich das Doppel Dölker/Missel dem Doppel Jaucker/Pechmann mit 9:5 geschlagen geben. In Gruppe 2 entwickelte sich ein intensiv geführtes Match zwischen Mutschler/Vogt und Weiss/Weiss, das schließlich das „Familien“doppel Weiss/Weiss nach dem Spielverlauf knapp mit 9:6 zu seinen Gunsten entscheiden konnten.Nach einer ausgiebigen Mittagspause wurden zunächst die Spiele um die Plätze 3 und 5 ausgetragen. Mit einem Sieg gegen Weiss/Weiss (9:5) sicherte sich das Doppel Jaucker/Pechmann Platz 3, das Doppel Mutschler/Vogt erreichte mit einem 9:5 Ergebnis noch Platz 5.

Im anschließenden Finale standen sich die Vorjahres-Finalisten Laye/Ade und Kieninger/Schittenhelm gegenüber. Vor einer inzwischen stattlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein äußerst verbissenen geführtes Match. Bis zum Stand von 5:5 im ersten Satz gab kein Doppel seinen Aufschlag ab. Dann gelang Kieninger/Schittenhelm das Break zum 6:5 und verbuchte den ersten Satz nach einem sicheren Aufschlag-Gewinn mit 7:5 zu seinen Gunsten. Im zweiten Satz wendete sich überraschend das Blatt und Laye/Ade gewannen souverän mit 6:2. Der Tiebreak musste somit die Entscheidung bringen. Bis zum Stand von 5:5 konnte sich kein Doppel absetzen. Kurz danach hatte das Doppel Kieninger/Schittenhelm beim Stand von 6:5 Matchball, der aber durch einen leichten Fehler vergeben wurde. Dies sollte sich schnell rächen, weil nunmehr O.Laye mit seinen gewaltigen Aufschlägen zum Zuge kam. Fast zwangsläufig führte dies zum 7:6 Vorsprung und Werner Ade vollendete dann mit einem Volley am Netz zum 8:6 Sieg. Nachdem die Sieger den verdienten Applaus entgegen genommen hatten, wurde diese Doppel-Meisterschaft an einem herrlichen Spätsommertag noch ausgiebig gefeiert.