Bilanz der Oberndorfer kann sich sehen lassen

Herren 50 2016
Gute Laune beim Aufsteiger, den Herren 50, mit Tomas Kieninger, Klaus Bippus, Jakob Braun, Peter Gassner und Hubert Jauker (hinten von links) sowie Manfred Bailer, Wilfried Hofgärtner und Wolfgang Schittenhelm (vorne von links). Foto: TCO

Die Bilanz der aktiven Mannschaften des Tennisclubs Oberndorf kann sich durchaus sehen lassen. Die Herren 50 steigen als Tabellendritter von der Oberligastaffel in die höchste württembergische Klasse, die Württembergliga auf. Keine Mannschaft musste absteigen.

Die Damenmannschaft bewies nach ihrem vorjährigen Aufstieg vom ersten Spiel an, dass sie in der Oberligastaffel mithalten kann. Teilweise fehlten den Spielerinnen nur Nuancen, um noch erfolgreicher zu sein. Das Damenteam beendete die Runde mit 1:5 Punkten auf dem sechsten Rang. Zum Einsatz kamen Julia Vogt, F.  Kieninger, K. Lorenz, B. Mutschler, Edith Vogt und Anja Kieninger.

Den Herren 50 des TCO gelang in der Oberligastaffel die Überraschung der Saison. Vor Beginn der Runde konnte die Devise nur Klassenerhalt heißen, vor allem da einige Stammspieler und Stützen des Teams verletzungsbedingt fehlten oder nur eingeschränkt einsatzbereit waren. Am Schluss hatten sich aber Wolfgang Schittenhelm, Klaus Bippus, Tomas Kieninger, Jakob Braun, Manfred Bailer, Peter Gassner und Ralf Seeger 4:2-Punkte erkämpft, was bei Punktgleichheit mit dem Tabellenzweiten und jeweils 18:18 Matches den dritten Platz unter sieben Teams sowie den vielumjubelten Aufstieg in die Württembergstaffel bedeutete.

Weiterlesen beim Schwarzwälder Bote