Herren 1 endgültig auf Meisterschaftskurs

Freude bei den Herren 1 nach dem letzten Einzel - beim Stand von 5:1 steht der Gesamtsieg fest

Nach dem letzten Einzel wird beim Stand von 5:1 bereits der Gesamtsieg gefeiert.

Die Herren 1 wussten vor dem Spiel, dass sie in Sulz auf einen Gegner mit Biss treffen werden und sie auf dem Weg zur Meisterschaft unbedingt die Auswärtsschwäche der letzten Jahre ablegen mussten. Die ersten beiden Siege in dieser Runde gaben ihnen aber genügend Rückenwind, so dass Michi Wolf, Marcel Kaufmann, Bastian Bippus, Tilman Weiss und Jan Waldmüller ihre Einzel gewannen. Allerdings musste der Gegner von Marcel Kaufmann gleich zu Beginn verletzt aufgeben. Jan Waldmüller und Michi Wolff setzten sich erst in engen Match-Tiebreaks durch, während Timo Polte seinen Match-Tiebreak knapp verlor. Nachdem noch alle drei Doppel gewonnen wurden, stand der Sieg mit 8:1 Punkten fest. In ihrem letzten Spiel am 27.06.2010 beim TC Heuberg 2 können die Herren 1 somit den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 perfekt machen.

 

Große Freude herrschte auch bei den Herren 40 und 50.Mit ihrem klaren 8:1 Sieg gegen den TC Bitz machten die Herren 40 einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Es spieltenTomas Kieninger (6:2, 6:0), Klaus Bippus (1:6, 6:3, 7:6), Wolfgang Schittenhelm (1:6, 2:6), Peter Gassner (6:1, 6:1, Ralf Seeger (6:1, 6:2) und Hubert Jauker (6:0, 6:3). Weiter konnten alle drei Doppel gewonnen werden.

Da wollten auch die Herren 50 nicht nachstehen. In einem äußerst spannenden Spielverlauf behielten sie schließlich mit 6:3 Punkten die Oberhand gegen den TC Dornstetten 1, wobei Jakob Braun, Johannes Missel und Wilfried Hofgärtner jeweils ihren Match-Tiebreak gewinnen mussten und Joachim Kieninger den Tiebreak im 2. Satz. Auch das Doppel Missel/Peter Wolf musste durch den Match-Tiebreak zum Erfolg gelangen. Dieses erfolgreiche Tiebreak-Festival wurde natürlich anschließend kräftig gefeiert.

Die SPG Oberndorf/Rottweil bei den Herren 30 1 demonstrierte weiter ihre Leistungsstärke und ließ auch beim Auswärtsspiel gegen die TA TSG Söflingen 1 nichts anbrennen. Der 9:0 Erfolg war nie in Gefahr. Am Sonntag, 27.6.,10.00 Uhr haben die Herren 30 ihr erstes Heimspiel – Zuschauen lohnt sich mit Sicherheit.

Weniger erfreulich verliefen die Matches der Damen 1 und Herren 55. Die Damen 1 verloren ihr Auftaktspiel gegen den TC Rangendingen 2 mit 3:5 Punkten, nachdem im Einzel lediglich Karin Lorenz und im Doppel Lorenz/Sofie Weiss punkten konnten. Die Herren 55 traten in Ulm bei der TA SSV Ulm-1846 1 gegen einen übermächtigen Gegner an und standen erwartungsgemäß auf verlorenem Posten. Sie mussten ohne Punktgewinn die Heimreise antreten. Spielfrei waren die Damen 40.