Jung übt sichNach dem großen Erfolg des Tennisschnuppertags für Schüler mit rund 20 Teilnehmern wollen der Tennisclub Oberndorf und die Tennis Academy Frank Hoffmann gemeinsam das neue Jugendkonzept noch ausbauen. Insgesamt bevölkern jetzt mehr als 30 Kinder und Jugendliche an den Trainingstagen die Anlage des TCO, um sich von den Trainern der Tennis Academy in die Geheimnisse des weißen Sports einführen zu lassen.
Allein 16 Schüler haben sich nach dem Schnuppertag neu angemeldet. Im Rahmen der Kooperation Schule/Verein nehmen nun Schüler der Grundschulen Aistaig, Lindenhof und Hochmössingen, der Verbundschule, der Realschule und des Gymnasiums am Rosenberg regelmäßig am Jugendtraining des TCO teil.

Wer an diesem Sonntagnachmittag beim TC Oberndorf vorbeischaute, erfuhr, wie fröhlich und ungezwungen solch ein Einführungstraining ablaufen kann. Frank Hoffmann und seinem Trainerteam gelang es, binnen kurzer Zeit bei den Kindern Begeisterung zu wecken und ihnen so viele Tennis-Grundkenntnisse beizubringen, dass sie bereits nach einer halben Stunde ohne Probleme und mit viel Spaß miteinander auf den Kleinfeld-Courts spielen konnte. „Komm, wir spielen miteinander“, „Du, wollen wir mal zusammen spielen“: Schon wurden die Schläger gepackt und zwei Kinder beziehungsweise Jugendliche, die zuvor noch nie gemeinsam auf dem Platz standen, spielten sich die Bälle zu. Und es machte allen sichtlich Spaß. Von dem bunten, fröhlichen Treiben aus den Plätzen ließen sich auch die Eltern anstecken, so dass sie selbst zum Schläger griffen, um sich im Tennisspielen zu versuchen.

Hoffmann, dessen Tennis Academy seit einem Jahr ein neues Konzept umsetzt und mittlerweile in mehr als 25 Kooperationen mit Vereinen mehr als 250 Kinder und Jugendliche trainiert, möchte nun den Trainingserfolg nachhaltig forcieren, indem den Schülern ein zusätzliches und weiterführendes Training zu günstigen Konditionen angeboten wird. Der TC Oberndorf trägt dieses Konzept mit und ist unter bestimmten Voraussetzungen beSpaß beim Ausprobierenreit, dieses Zusatztraining auch finanziell zu fördern. Hoffmann, der dieses Konzept auch beim Tennisclub der Nachbarstadt Sulz umsetzt, sieht die einmalige Chance, dass dank dieser günstigen Konstellation seine Trainer an mehreren Tagen vor Ort sein können. „Dadurch können wir das Jugendtraining intensivieren. Vielleicht will dann auch das eine oder andere erwachsene Mitglied die Möglichkeit nutzen, mit einem Trainer seine Tennisfertigkeiten zu verbessern“, meint Hoffmann. Zudem würden in den Tennis-Freizeit-Camps in den Pfingst-, beziehungsweise Sommerferien Kindern im Alter ab vier Jahren die Möglichkeit gegeben, eine Woche lang in Intensivkursen ihre Tenniskünste zu optimieren. Nähere Informationen erhalten Interessenten bei der Jugendwartin des TC Oberndorf, Nadine Raisch, Telefon 07423/8 65 37 07, E-Mail nadine.raisch@gmx.de, oder bei Frank Hoffmann, Telefon 0176/7022 37 66, E-Mail info@frankstennis.de.

Schnuppertag